Guter Zeitpunkt zum Ausziehen

Es ist eine große Herausforderung, viele Dinge des Lebens weitgehend allein zu meistern. Andererseits sind viele junge Leute gespannt auf ihre erste eigene Wohnung. Es ist gut, davor einiges zu bedenken. Am besten sammelst du Punkte, die dafür oder dagegen sprechen. Das kannst du besonders gut auch gemeinsam mit deinen Betreuer_innen machen — oder einem anderen Menschen, dem du vertraust. Dann könnt ihr zusammen überlegen, was alles auf dich zukommt. Du kannst auch Ehemalige fragen, die diesen Schritt schon gemacht haben. Damit du den passenden Zeitpunkt für deinen Auszug findest, ist diese genaue Vorbereitung sehr wichtig. Die meisten sind froh, wenn sie auch danach noch unterstützt werden!

Teste dich selbst!

Es gibt Checklisten, die du durchgehen kannst, um deine Fähigkeiten und deine Selbstständigkeit einzuschätzen. Es kann hilfreich sein, wenn dir Menschen deines Vertrauens sagen, ob sie dich genauso sehen wie du. Manchmal ist man zu kritisch mit sich selbst, manchmal überschätzt man sich — das geht allen so.

Ausführliche Beispiele findest du unter

www.moses-online.de »Selbsteinschätzung

Hier ein paar Beispielfragen:

  • Komme ich mit meinem Geld aus?
  • Kann ich in meiner Wohnung ohne Hilfe alles in Ordnung halten?
  • Kann ich mir überhaupt vorstellen, ganz alleine zu wohnen?
  • Kann ich mich bei Behörden durchsetzen?
  • Wer kann mich nach dem Auszug weiter unterstützen?