Dein Recht auf Hilfe

Intensive Hilfen, wie z.B. Plätze in Wohngruppen, sind teuer. Daher möchte dein Jugendamt vielleicht, dass du möglichst früh in eine eigene Wohnung ziehst. Wenn du das Gefühl hast, dass die Hilfen gegen deinen Willen beendet werden sollen, dann lass’ dich nicht drängen. Im § 8 SGB VIII steht, dass Kinder und Jugendliche an allen sie betreffenden Entscheidungen der öffentlichen Jugendhilfe zu beteiligen und auf ihre Rechte hinzuweisen sind. Es kann aber sein, dass du darum kämpfen musst, länger als bis 18 Hilfe zu bekommen. Betreuer_innen oder andere Vertrauenspersonen wie deine Pflegeeltern können dir dabei helfen. Unterstützen kann dich auch eine Ombudsstelle – Weitere Hilfen.